News aus Aachen, der Euregio, Deutschland und der Welt

 

Flying Garcias auf Höhenkurs: Akteure des Weihnachtscircus im Dreiländereck siegen in Warschau mit ihrem spektakulären Raketenflug

Sie setzen zum Höhenflug an: Erneut sind Pablo und Vicky Garcia für ihren Raketenflug unter der Circuskuppel ausgezeichnet worden:
Das Duo Garcia gewann gerade mit seiner sensationellen Akrobatik an der hoch unter der Circuskuppel rotierenden Rakete das 4. "Circus
Talent" Festival im polnischen Warschau, veranstaltet vom Cyrk Corona. Bald ist das fliegende Ehepaar beim Aachener Weihnachtscircus im Dreiländereck zu sehen, für den FlicFlac dieses Mal das Programm „HIGHLIGABEND“ und das komfortabelste
Tourneezelt in Europa stellt. Völlig losgelöst umrunden Vicky und Pablo Garcia das Circuszelt. Mit ihnen geht es direkt auf die Startrampe in den Weltraum.

Im Astronautenlook hebt das Duo zu seiner riskanten Mission ab. Eine große Rakete ist die Basis für eine Luftnummer
der ganz besonderen Art, die 2010 beim Circusfestival in Monte Carlo den Clown in Bronze einfuhr. Nur mit seinen Zähnen hält Pablo Garcia das kleine Trapez, an dem seine Frau an einem Fuß im Zehenhang schwebt. Und es kommt noch aufregender, wenn Pablo sich kopfüber mit seinen Füßen unter der Rakete einklinkt. Houston… das gibt kein Problem!


Der Weihnachtscircus im Dreiländereck spielt die Show „HIGHLIGABEND“ vom 21. Dezember bis 6. Januar auf dem Aachener Bendplatz. Die Karten kosten 22, 32, 42 und 49 €. Der Vorverkauf läuft in allen Servicestellen des Zeitungsverlages Aachen, Eurogress, Klenkes Ticket Kapuziner Karree, Das Kartenhaus, Kartenverkauf Grenz-Echo Eupen, HS/DN/Jülicher-Woche und in allen anderen bekannten Vorverkaufsstellen. Ticket Hotline: 01806-999 000
205 (20 Ct. Pro Anruf aus dem deutschen Festnetz, max. 60 Ct. /Anruf aus dem deutschen Mobilfunknetz).

Medienkontakt:
Eventworks
Sascha Freudrich
Noackstraße 2
26121 Oldenburg
Telefon: 0441 - 21 98 199
Mobil: 0172 88 74 750
Mail: presse@eventworks.de


Text & Foto: Eventworks

Aachen: Schiller - Opus Live - Neue Klangwelten

Willkommen in der neuen Welt des Klangs! Am 17. Oktober präsentiert Schiller seine neue Show „Opus Live – Neue Klangwelten“ im Eurogress Aachen und verwandelt den gesamten Saal in einen großartigen Klangkosmos. Mit „Opus“ verbindet Schiller auf seine einzigartige Weise zeitlos schöne Motive aus der Klassik und sphärische Elektronik-Sounds.

„Schiller berührt mit seiner Musik die Seele“, schrieb eine Kritikerin nach einem Live-Konzert. Denn Christopher von Deylen alias Schiller versteht sich wie kein anderer darauf, außergewöhnliche Klangwelten zu kreieren, in denen er die Träume und Hoffnungen der Menschen, die Atmosphären unserer Zeit, ja die Schwingungen der Welt zu Musik verdichtet. 2013 geht er erneut auf Tour und präsentiert seine Konzerte wieder rein instrumental. Die Fans sollen Schiller so pur wie möglich erleben. Breitwand de luxe. Natürlich in dem für Schiller typischen Surround-Sound.

Sphärische Synthesizer-Klänge, hypnotische Rhythmen, atemberaubende Surround-Symphonien durchfluten den Raum. Die Fans können sich zurücklehnen, eintauchen in ein Meer aus Licht und Sound und live erleben, wie der Soundvisionär mit seinen musikalischen Gästen Cliff Hewitt, Christian Kretschmar und Ralf Gustke Klanggemälde von außerordentlicher Schönheit und Intensität entwickelt.

Den Namen Schiller hat der Musiker, Komponist und Produzent nicht zufällig gewählt. 1998 – Christopher von Deylen hatte gerade „Die Glocke“ von Friedrich Schiller gelesen – veröffentlichte er nach musikalischer Neuorientierung seine Single „Glockenspiel“, die sofort die Charts stürmte. Fortan brachte er alle seine Alben unter dem Namen des Dichters heraus. „Zeitgeist“, „Weltreise“, „Leben“, „Tag und Nacht“, „Sehnsucht“ und „Atemlos“ wurden in über 26 Ländern veröffentlicht und feierten große Erfolge. Schiller wurde ausgezeichnet mit Goldenen und Platin-Platten und diversen Musikpreisen. Auch mit seinen Live-Perfomances begeistert er auf ausverkauften Tourneen im In- und Ausland das Publikum.


Text: Meyer-Konzerte
(https://www.meyer-konzerte.de/show/Opus-Live-Neue-Klangwelten-Schiller-1589l/)

FlicFlac beschert den Aachenern einen echten „Highlig Abend“

Pressekonferenz FlicFlac Aachen. Vom 21.12.2013 bis zum 06.01.2014 heißt es auf dem Aachener Bendplatz wieder „Hereinspaziert und Manege frei!“ Zum dritten Mal in Folge wird es auch dieses Jahr wieder den 'Weihnachtscircus im Dreiländereck' geben. Die Veranstalter Manfred Hertlein und Eventworks konnten für das aktuelle Programm mit FlicFlac ein Highlight des deutschen Circus gewinnen.

FlicFlac ist bekannt für seine Action geladenen Darbietungen in der Manege. Diese dürfen natürlich auch in Aachen nicht fehlen. Ob nun das Markenzeichen von FlicFlac, der „Globe of Speed“, das Trapez-Duo „Flyling Garcias“ oder der weltbekannte Clown „Andrej Jigalov“- das neue Programm „Highlig Abend“ bietet Unterhaltung für Groß und Klein.
Ein Highlight jeder Vorstellung wird erneut Freddy Knock sein, der nach langer Zeit wieder zusammen mit seinem Kollegen Mika auf dem Hochseil stehen wird.
Circus FlicFlac bringt allerdings nicht nur ein neues Programm nach Aachen, sondern auch ein neues Zirkuszelt. Dieses bietet den 1500 Gästen Theaterkomfort, bequeme Kinosessel und freie Sicht auf die Manege.

Lassen Sie sich verzaubern und genießen Sie das rund zweieinhalb Stündige Programm „Highlig Abend“.

Pressekonferenz FlicFlac
Die Vorstellungen finden vom 21.12.2013 bis zum 06.01.2014, täglich um 16 Uhr und 20 Uhr, statt. (Heiligabend und Neujahr keine Vorstellungen)


Karten gibt es zwischen 22 und 49 Euro an allen bekannten Vorverkaufsstellen, täglich an der Zirkuskasse oder unter 01806-999000205

Fotos: Marco Fuchs / Text: Daniel Schaakxs

„Holi Gaudy“ - Explodierende Farben


Aachen. Farb-Orgien und Farb­explosionen, diese bunten Bilder von feiernden Menschen brennen sich ins Gedächtnis ein. Aus einem der ältesten indischen Frühlingsfeste namens „Phaghwah“ oder „Dol Yatra“ ist der Festivaltrend des Sommers geworden: „Holi Gaudy – colour your day“.

Beim Original in Indien sind an diesem Tag die Menschen nicht mehr durch Kastenzugehörigkeit, Geschlecht oder Alter getrennt. Während das „Fest der Farben“ dort immer noch von heiliger Bedeutung ist und eines der ältesten Feste der Welt sein soll, hat das Farbenwerfen in den vergangenen zwei Jahren Menschen rund um den Globus begeistert.
Premiere in Aachen

Am Samstag, 31. August, feiert das farbenfrohe Spektakel auch in Aachen auf dem Bendplatz Premiere und soll den Platz in grellen Farben erstrahlen lassen. Von 12 bis 22 Uhr wird es dann stündlich nach einem Countdown zur wilden Eskalation mit dem Farbpulver „Gulal“ kommen. „Mit jeder vollen Stunde ist man dann ein bisschen mehr eingesaut“, lacht Veranstalter Ulf Steinecke.

Ob Pink, Gelb oder Grün – die Farben sind an diesem Tag die Stars. Das Partypulver gibt es in sechs verschiedenen Farben und wird zum Holi-Countdown von den Feierwütigen in die Luft geworfen. Es sieht wild aus, ist aber harmlos: „Es ist einfach Maismehl mit Lebensmittelfarbe. Bisher gab es eigentlich keine Probleme damit“, erklärt Ulf Steinecke.
Nichts für Allergiker

Trotzdem empfiehlt er Menschen mit einer Maismehlallergie, der Party lieber fernzubleiben. „Kontaktlinsenträger und empfindliche Menschen sollten sich auch eine Schutzbrille, die man auf dem Festival kaufen kann, zulegen“, rät Steinecke. Denn zur Hochphase sind die Farben überall. Das Farbpulver ist zwar aus der Kleidung auswaschbar, trotzdem sollten die Farbenwerfer als Vorsichtsmaßnahme nicht ihre besten und teuersten Klamotten anziehen.

Insgesamt veranstaltet der Ludwigsburger in diesen Sommer neun solcher Festivals. Der Startschuss fällt am heutigen Samstag im schwäbischen Tübingen. Weitere Stopps sollen unter anderem Kiel, Zürich und Mönchengladbach sein. Das nächste echte Holi-Fest in Indien findet übrigens am 17. März 2014 statt.

In Aachen sollen elektronische Beats von einem halben Dutzend DJs und Showeinlagen von Bongo-Trommlern und Tanzgruppen den Partyspaß garantieren. Das DJ-Duo „Tune Brothers“ und der DJ „Home­affairs“ werden als Hauptacts an den Pults für wummernde Beats und die richtigen Klänge sorgen. „Es wird für jeden etwas dabei sein“, verspricht Steinecke. Seit drei Wochen läuft der Kartenvorverkauf für das Farbevent, 2500 Tickets sind schon weg. „Insgesamt wird Platz für 7500 Leute sein“, erklärt der Veranstalter.

Genehmigung fehlt noch

Da das Interesse an den Festivals generell sehr groß sei, rechnet Steinecke damit, dass die Mega-Sause am Veranstaltungstag ausverkauft sein wird.

Doch noch sind nicht alle Genehmigungen erteilt. „Wir haben die Anträge eingereicht, ich bin zuversichtlich, dass alles funktioniert“, sagt Peter Krings, Geschäftsbereichsleitung Bendplatz des Euro­gress Aachen. Spätestens nächste Woche soll alles in trockenen Tüchern sein, hofft Krings. Die Verträge mit dem Veranstalter seien so weit unterschrieben. Unter anderem müsse geprüft werden, ob die Farbbeutel umweltfreundlich seien und wie der Bendplatz hergerichtet wird. „Wir haben die Zertifikate für das Farbpulver eingereicht“, sagt Steinecke.

Momentan sei nicht der ganze Bendplatz für die Veranstaltung vorgesehen, sondern nur ein Teilbereich, fügt Krings hinzu. Eins steht allerdings fest: Das Festival „fällt nicht in die Kategorie der Großveranstaltungen, deswegen muss kein Sicherheitskonzept vorgelegt werden“, erklärt Josef Wery, städtischer Fachbereich Sicherheit und Ordnung.

Quelle: Aachener Nachrichten. www.an-online.de

Doppelte Brandstiftung verursacht hohen Schaden

Aachen. Ein Feuer auf dem Gelände eines Landwirts in Eilendorf hat in der Nacht zu Montag einen Schaden von rund 15.000 Euro verursacht. Der Geschädigte selber bemerkte gegen 23.05 Uhr das Feuer in der Scheune in der Halfenstraße. Gleichzeitig brannte auch eine Mülltonne, die sich unmittelbar an den Stallungen befand. Die Tonne konnte der Landwirt noch selber löschen.
Zum Löschen der Scheune, in der sich hauptsächlich Strohballen befanden, musste die Feuerwehr ausrücken. Personen oder Tiere kamen nicht zu Schaden.
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Weil beide Brandstellen nur etwa 30 Meter voneinander entfernt lagen, gehen die Ermittler von Brandstiftung aus. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0241/957722001 entgegen.


Quelle: Aachener Nachrichten. www.an-online.de

Neuer Psy-Song "Gentleman": Allanga molla!

Endlich! Der Nachfolger zum Galoppel-Pop-Hit "Gangnam Style" ist da. Die Welt wartet zwar noch sehnsüchtig auf den Videoclip, aber bis dahin kann jeder fleißig üben, auf Koreanisch zu rappen. Welches Ziel Psy mit dem neuen Song verfolgt, erklärt er aber auf Englisch: Er will uns nass machen.

Hamburg/Seoul - "Uppa Gangnam Style!" Diese Worte kann ja heute jede Zweijährige fehlerfrei aussprechen. Aber probieren Sie's mal mit "Wä mikkunhaja hanin gondschi" oder "Dalling palli wasso nahinnä". Üben Sie schon mal. Denn der südkoreanische Rapper Psy hat wieder zugeschlagen. Nach seinem Überhit "Gangnam Style", der als erster Song auf YouTube die Milliardenmarke durchbrochen hat, hat der 35-Jährige in der Nacht zum Freitag seinen Song "Gentleman" (hier zu hören) auf Online-Musikdiensten in mehr als 100 Ländern veröffentlicht.
Bei den Musikdiensten in Südkorea sei "Gentleman" sofort der am meisten heruntergeladene Titel gewesen, berichtete die nationale Nachrichtenagentur Yonhap. Darüber, welche Textzeilen des abermals streng im Euro-Techno-Ballermann-Style produzierten Songs die prägnantesten sind, streitet sich die internationale Hörerschaft aber noch.

Manche glauben, das wiederholt ausgerufene "Allanga molla!" habe das Zeug zum Schlachtruf. Stichprobenhafte Pre-Listening-Tests in Kindertagesstätten könnten allerdings auch ergeben, dass die Kleinen bei der Zeile "Itschanga Maria I Sara Muru Massim Düri" am höchsten hüpfen werden. Aber wer weiß das schon?

Dem Vernehmen nach schlüpft Psy in "Gentleman" jedenfalls in die Rolle des Aufreißers, der auf einer Party Frauen klarmachen will. "Lasst mich von mir selber erzählen, ich bin ein Charmeur mit Mumm, Elan und Humor", rappt er auf Koreanisch. Auf Englisch heißt es dann: "Ich bin Mutter, Vater, Gentleman" und "Ich bringe euch ins Schwitzen, mache euch nass".

Zur Enttäuschung der Fans fehlt aber bislang der Videoclip zum neuen Oeuvre. Gerade der im "Gangnam Style" performte Galoppel-Tanz hatte ja wesentlich zum Erfolg des Songs beigetragen. Ob man zu "Gentleman" hoppeln, trippeln oder andere Bewegungen machen soll? Vielleicht bringt der Auftritt am Samstag in Seoul Licht ins Dunkel. Da will Psy das neue Stück nämlich vorstellen.


Quelle: www.spiegel.de - twi/dpa

Oliver und Alessandra Pocher: Trennung - Völlig überraschend

Diese Nachricht kommt sehr überraschend: Oliver Pocher und Alessandra Pocher haben ihre Trennung bekannt gegeben. Dies bestätigte das Management Pochers.

"Wir haben bereits Anfang des Jahres die gemeinsame Entscheidung getroffen unsere partnerschaftliche Beziehung zu beenden. Selbstverständlich werden wir uns auch in Zukunft gegenseitig unterstützen und unsere drei Kinder zusammen erziehen.

Quelle - RTL.de bei www.rtl.de


Cup Cakes & Co

Der Trend aus den USA ist schon längst bei uns angekommen. Cup Cakes und Cup Pops sind keine Fremdwörter mehr. Am kommenden Wochenende 13. & 14.04.2013 findet die Messe für Tortendekoration "Cake Cologne" statt. Dort präsentieren die Aussteller ihre Produkte rund um die Themen Motivtorten, Cup Cakes und Cap Pops. Den Besuchern erwarten Informationen, Workshops und Vorträge während des gesamten Wochenendes. Selbstverständlich können sie auch alles testen und probieren. Sollte ihnen noch das passende Handwerkszeug fehlen, können sie auf der "Cake Cologne" ihr Sortiment erweitern, damit sie mit dem Erlernten sowie den neuen Ideen zuhause direkt loslegen können.
Öffnungszeiten: 11 - 18 Uhr Tageskarte 8 €, 2 Tageskarte 12 €.
Weitere Informationen finden sie auf www.cake-cologne.com.


Text: Marco Fuchs

 

"Bernd I " Marx ist neuer Aachener Prinz

Am Dienstag (09.04.2013) hat der Elferrat des Aachener Karnevals Vereins (AKV) den neuen Aachener Prinz für die Session 2013/2014 vorgestellt. Bernd I Marx wird unter dem Motto "Janz jeck op Kejser Karl än Karneval danzt Oche met os Maskenball" durch die Säle ziehen.
Nicht nur in Aachen ist Bernd Marx als Trainer und Choreograf bekannt, denn mit der Showtanzgruppe "Friends of Fantasie"
der KG Horbacher Freunde ist er deutschlandweit unterwegs. Wir freuen uns, dass Bernd das soziale Engagement, was in den letzten Jahren seine Prinzenvorgänger erfolgreich vorgemacht haben, weiter fortführen wird. Unterstützt wird durch den Reinerlös der Kinderschutzbund Aachen und der Förderkreis Oecher Schängchen.

Text / Foto: M. Fuchs
Neuer Aachener Prinz Bernd I Marx 

LAGERFEUER-TRIO live im "Franz"

Der Vorverkauf zur Maiparty (30.04.) im Aachener "Franz" läuft unerwartet gut. Bereits 3 Wochen bevor der Veranstaltung sind 85% der Karten verkauft. Die beliebte Mai-Party des Aachener Party-Krachers "Lagerfeuer-Trio" gehört seit Jahren zu den absoluten Insider Tips in der Partyszene. An den Plattentellern werden nach dem Live-Act in diesem Jahr Ina und Moni, alias "The Pearls" für Stimmung sorgen. Restkarten gibt es z.Z. noch an allen Vorverkaufsstellen und direkt in der Franzstraße. VV 12,- + (Gebühren), AK 15,-

Text: Bernd Weiss 

'Eiserne Lady' stirbt mit 87

Die frühere britische Premierministerin Margaret Thatcher ist tot. Thatcher starb an den Folgen eines Schlaganfalls. Dies gab ihr Sprecher Lord Timothy Bell unter Berufung auf die Familie Thatcher bekannt. Thatcher wurde 87 Jahre alt.

Die als 'Eiserne Lady' bekanntgewordene konservative Politikerin hatte bereits mehrere Schlaganfälle erlitten. Nach Angaben ihrer Tochter war sie seit Jahren dement. Sie hatte sich nur noch selten in der Öffentlichkeit gezeigt.

Thatcher war von 1979 bis 1990 Premierministerin Großbritanniens. Sie machte sich vor allem durch den Falkland-Krieg gegen Argentinien und ihre Rolle innerhalb der damaligen Europäischen Gemeinschaft einen Namen. Ihre Worte "Ich will mein Geld zurück", mit denen sie den sogenannten "Britenrabatt" durchsetzte, sind legendär geworden.

Kritisiert wurde sie wegen ihrer neoliberalen, wirtschaftsfreundlichen Politik, die zu einem massiven Abbau der Sozialleistungen in Großbritannien geführt hatte.

Quelle: - RTL.de bei www.rtl.de 

Fahrrad oder Motorroller ersteigern

Am kommenden Freitag, den 12. April, versteigert die Aachener Polizei ab 9 Uhr wieder Fahrräder und Motorroller.

Zur Auswahl stehen 20 Fahrräder und 25 Motorroller, die gefunden und nicht an den Mann bzw. an die Frau gebracht werden konnten. Jetzt kommen sie unter den Hammer.
Ab 8.30 Uhr können die Fahrzeuge auf dem Gelände des Polizeipräsidiums besichtigt werden, damit man ab 9.00 Uhr weiß, worauf man bietet.

Hinweis: Erfolgreiche Bieter müssen den Zuschlagsbetrag sofort und in bar bezahlen.

Text: H. Bohnes

Bittere Pille für viele Patienten

Ab dem 01.04.2013 gilt es für alle Krankenkassen. Neue Verträge wurden mit Arzneifirmen abgeschlossen und das bedeutet für uns das wir ggf. unser gewohntes Medikament von Firma X nicht mehr in der Apotheke bekommen.
Bei Patienten, die darauf angewiesen und eingestellt sind, kann es zu Komplikationen kommen. Der Hauptwirkstoff,  der Medikamente ist gleich aber die Zusätze können von Firma zu Firma variieren. Das kann zur Folge haben, das man das Medikament nicht mehr so verträgt oder eine der Nebenwirkungen erfährt oder im schlimmsten Fall, dass es gar nicht mehr anschlägt.
Ein kleines Kreuz auf dem Rezept bewirkt aber, dass Sie ihr gewohntes Medikament erhalten. Dieses Kreuz sollte im Rezept im Feld "Aut-idem" sein. Dann muss genau das abgegeben werden, was der Arzt verordnet hat.

Text: M. Fuchs

Sonne, Kirche, Kommunion

Die Vorbereitungen sind abgeschlossen, der Kuchen ist bestellt, und der Kaffee ist auch schon fast durch. Nur noch die Kinder schick machen und ab in die Kirche. Heute ist der krönende Abschluss, monatelanger Vorbereitung für viele Kinder. Die Kommunion findet heute wie z.B. in der St. Severin Kirche in Eilendorf statt. Bei blauem Himmel und frühlingshaften Temperaturen stellen sie dich Kinder zum Gruppenfoto auf. "Jetzt haben wir es geschafft, ich freu mich auf die Geschenke" hört man von den Kids. Nach dem Gruppenfoto sammeln die Eltern die Kinder für das übliche Foto mit Oma und Opa ein und dann geht es auch schon weiter. Ab nach Hause oder zu einer angemieteten Lokalität, wo die Kinder ihre Glückwünsche (Geschenke & Karten) entgegen nehmen. So oder so ähnlich laufen der heutige Tag und das nächste Wochenende ab.
Wir wünschen allen Kommunionskindern alles Gute.

Text / Foto: M. Fuchs

1. int. Piercing und Tattooconvention in Aachen
Am 04. - 05.05.2013 ist es soweit, dann findet zum 1. Mal die int. Piercing und Tattooconvention in der Eissporthalle (Hubert Wienen Str.) in Aachen statt.
40 internationale Tattoo Künstler zeigen ihr Können an diesem Wochenende. Kurzentschlossenen können sich direkt vor Ort tattoowieren & piercen lassen. Show Acts, Live Tattoo Contest und Live Musik runden das Programm ab.
Das Tagesticket kostet 10 € / Wochenendticket 16 €. Öffnungszeiten Sa.: 12 - 24 Uhr / So.: 11 - 20 Uhr.
Weitere Infos findet Ihr unter www.tattooconvention-aachen.com

Text: M Fuchs

Der "coolste" Bend seit langer Zeit

Seit dem 30.03. ist es wieder soweit, der Öcher Bend ist wieder da. Bei trockenem, teils sonnigen Wetter können sich die Besucher bis zum 15.04.2013 amüsieren. Die Auswahl ist groß, 125 Attraktionen kann man auf dem Bendplatz sehen, schmecken, fühlen und riechen. Aber zur Zeit fühlt man sich, wenn man die Augen schließt, wie auf dem Weihnachtsmarkt. Es ist arschkalt und aus den Getränkebuden riecht man Glühwein. Wie kann es auch anders sein, der Glühwein wird von den Besuchern gern angenommen. Wenn ihr vorhabt abends oder am Wochenende zum Bend zu gehen, rate ich euch: kommt mit dem Bus oder Bike, da ihr viel Geduld und Zeit mitbringen müsst, um einen Parkplatz zu erhaschen. Also nicht vergessen Handschuh, Schal und Mütze mitnehmen!

Text / Foto: M. Fuchs

 

Impressum / Kontakt